Piktogramm
Sport
Leichtathletik
kopf
Sportmedizin
  • Betreuung von Sportlern.

  • Besonders der Bewegungsapparat des körperlich aktiven Menschen erfordert eine sensible und umfassende orthopädische Betrachtung. An erster Stelle steht die Vorbeugung. Dadurch wird verhindert, dass durch körperliche Aktivität, sei es Hobby oder Profisport, Schäden an Gelenken, Bändern, Sehnen und Muskeln entstehen.

  • Bei einer orthopädischen Untersuchung lassen sich Fehlstellungen, Längenunterschiede, Muskelungleichgewichte und vieles mehr erkennen. So können Langzeitschäden vorgebeugt werden.

  • Beim Sportler eignet sich die Ultraschalldiagnostik besonders für eine genaue Diagnostik von Weichteilveränderungen (u.a. Meniskus, Sehnen, Muskulatur).
    Gerade bei Sportverletzungen wird eine besonders zügige Behandlung auch in  schwierigen Situationen angeboten werden:
    – die Lasertherapie
    – die Ultraschallstoßwellentherapie
    – gezielte Injektionstherapie
    – und die Homöopathie.

  • Krankengymnastik, Massagen, aber auch Hilfsmittel helfen vielfach sehr gut.